Mein Sohn Bela war als Kleinkind ständig erkältet.

Meine Erklärung mit meinem heutigen Wissen und meiner heutigen Einschätzung, lautet wie folgt:

Ist die Seele überfordert, wird der Körper krank !

Bela war mit der ganzen Kindergartensituation überfordert und ich habe die Anzeichen hierfür nicht gedeutet.

Er hatte oft Husten und da mein Kinderarzt nicht über die Krankenkasse abrechnet,

ist das mit dem Hustensaft ganz schön ins Geld gegeangen.

Dann schenkte mir meine damalige Vermieterin dieses Buch Naturmedizin für Kinder- hier der Link dazu:http://amzn.to/1LODsak

Dort fand ich unzählige Tipps, selbst was machen zu können.

Seitdem ist das unser Begleiter wenn kleine Wehwehchen unseren Altag belagern.

Der Hustensaft hält sich im Kühlschrank eine gute Woche.

Spitzwegerich ist echt der Hammer!

Warum ? Darum !

Wirkt:

  1. Antibakteriell
  2. Entzündungshemmend
  3. Schleim lösend
  4. Harn treibend
  5. Blut stillend
  6. Blut reinigend
  7. u.s.w.

Was ihr noch mal alles brauch:

Zubereitung:

  1. Spitzwegerich klein schneiden
  2. Kleingeschnittenen Spitzwegerich mit eine bisschen Wasser anpürrieren
  3. kurz zum Kochen bringen dann absieden
  4. abkühlen lassen
  5. dann soviel Honig unterrühren das ein Sirup entsteht.

Ach ja, wusstet ihr das:

Hustentee-Zubereitungen sollten immer gesüßt werden.

Am besten mit Honig.

Die Geschmacksnerven die für “ Süß“ zuständig sind,

stimmulieren bestimmte Nerven- und das fördert die

Schleimabsonderung in den Bronchen !

Quelle : Buch – Naturmedizin für Kinder

Also, auf das ihr in nicht braucht und wenn doch: Gute Besserung !!!